Freitag, 15. Februar 2013

Dahlia PixieDust

Hallo Ihr Hübschen,

heute zeige ich euch den ersten von zweien PixieDust Lacken: Dahlia. Ein schwarzer Lack der mit feinen silberstückchen verziert ist. Auch dieser Lack gehört zu den Sand Lacken mit der rauen Oberfläche.


Googelt man nach "schwarze Dahlia" so erscheint ein schwarz weiß Foto einer zerstümmelten Leiche. Es stellt sich heruas, dass es sich hierbei um die Leiche von Elizabeth Short handelt, dessen ungeklärter Mord Grundlage des Filmes "Die schwarze Dahlie" aus dem Jahr 2006 ist.
Ich hoffe jetzt einfach mal, dass sich Zoya die Blume im Sinn bei der Namensgebung hatte und nicht den ungeklärten Mordfall.


Der Lack deckt mit zwei Schichten, aber zur Sicherheit habe ich drei Schichten lackiert. Das trocknen zwichen den einzelnen Schichten dauert ziemlich lange, aber es lohnt sich aber am Ende. So rau wie es auf den Nägeln hier aussieht ist es in Natura nicht. Es fühlt sich angenehm rau an. Außerdem blitzen die kleinen silbernen Teilchen in der Sonne herrlich schön auf. Der Lack ist definitiv edel.


Ich habe natürlich den Test gemacht, der aus folgenden "Arbeiten" bestand:

- anziehen
- duschen
- in den Ohren popeln
- Eis am Auto kratzen
- an der Autotür abrutschen

Funktioniert alles super, der Lack hält. Das Ablackieren ist ja jetzt nicht DER Hit, aber immer noch angenehmer als ein Glitterlack :)
Die Methode mit dem Anfeuchten klappt nur bedingt, aber es klappt.

Liebe Grüße
Viola
 

Kommentare:

  1. Ich hab mal grade Frikadellen gemacht.....;o)))).

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das einzige was ich nicht gemacht habe, ist mit den Nägeln über die Jeans geschrubbt. Aber ich denke, der Lack wird auch den Test bestehen.

      Löschen